Der Herr Mehnert…

… ist, wie sich zeigt, auch ganz schön aktiv im Netz. In Achims Blog sind jedenfalls schon einige ulkige Beiträge über Gott und die Welt zu finden.

So lässt er sich hier in gewohnt frohsinniger Weise über den Kölner Phantastik-Stammtisch im Refugium am vergangenen Samstag aus. Das ist löblich, denn daher muss ich nichts mehr dazu schreiben und liefere nur noch das folgende Bild nach. Es zeigt den Maestro zu fortgeschrittener Stunde in ausgelassener Runde 🙂

Kölner Phantastik-Stammtisch

Vampir Gothic 11 erschienen!

Cover Vampir Gothic 11 Wie der geneigte Leser dem Blog von Martin Kay entnehmen kann, ist aktuell mit “Weltenriss” der elfte Band seiner Vampir-Saga “Vampir Gothic” erschienen, die auch mal wieder für den Deutschen Phantastik Preis nominiert ist. Der ganze Beitrag findet sich hier.

Band 11 wird auch der letzte Vampir-Gothic-Roman aus der Feder von Martin Kay sein, danach übernimmt ein neues Team das Ruder, bestehend aus Michael Breuer 😉 und Miguel de Torres. Der mit Band 12 startende Zyklus mit dem Titel “Schatten der Vergangenheit” ist auf 6 Bände angelegt. Die einzelnen Titel sind bereits bei der Romantruhe zu finden.

Das ist natürlich auch der Grund, warum in den letzten Monaten nicht arg so viel los ist in diesem wunderschönen Blog, da Konzeption und Ausarbeitung der einzelnen Bände auch einen Scheffel Zeit benötigen – und Zeit ist bekanntlich immer ein knappes Gut.

Aktuell sind der Kommissar und der hochgeschätzte Kollege de Torres mit dem Verfassen von Band 13 beschäftigt.

In diesem Sinne, herzhaftes Zubeißen 😉

“DIE LEICHEN-KLINIK VON KÖLN” (2011)

Für all jene, die sich fragen, wie es denn nun mit den aufregenden Abenteuern von Kommissar Lehmann in Romanform weitergeht, sei nun in Form schamloser Eigenwerbung dieser kleine Beitrag nachgereicht.

In 2010 2011 erscheint im Rahmen der Geister-Schocker-Sonderbände im Romantruhe-Verlag “DIE LEICHEN-KLINIK VON KÖLN”. Dieser Band enthält die beiden aufregenden Abenteuer “DER HEXENTURM” und “DIE LEICHEN-KLINIK”

Zum Inhalt:
Nach den Ereignissen aus “DÄMONEN IN KÖLN”, erschienen als Geister-Schocker Band 61, befindet sich der rasende Reporter Martin Faust auf der Flucht. Es verschlägt ihn nach Idstein, ein schönes Städtchen im Taunus, wo er jedoch schon bald mit einem lokalen Hexenkult in Kontakt kommt. In Köln ermittelt Kommissar Lehmann gegen einen mysteriösen Pharmakonzern und gerät bald darauf in Lebensgefahr, als er über wandelnde Leichen stolpert…

Den ominösen Idsteiner Hexenturm, der für die erste Episode des Doppelromans Pate stand, gibt es übrigens wirklich, wie ich mich schon mit eigenen Augen überzeugen konnte :o)

Hier ein Foto der Miniatur, die sich in meinem Regal befindet:

Hexenturm

Geschichtsinteressierte Leser können sich im Hexenturm-Artikel des burgebe-blogs weiter zum Thema informieren. Hier gibt es übrigens noch viele weitere interessante Geschichten zu diversen Burgen und Schlössern.

Zurück zu Kommissar Lehmann. Wenn genaueres über den Veröffentlichungstermin der “LEICHEN-KLINIK zu erfahren ist, halte ich euch an dieser Stelle natürlich auf dem Laufenden.

Bis dahin, bleibt salzig! 😉

Robert Feldhoff verstorben!

Wie ich gerade erfahren musste, erlag Robert Feldhoff bereits am Montag, den 17.08.2009, seiner schweren Erkrankung. Als Autor und Exposè-Schreiber prägte Feldhoff über viele Jahre hinweg das Bild der PERRY-RHODAN-Serie.

Feldhoff hatte stets gehofft, wieder aktiv an der PERRY RHODAN-Serie mitschreiben zu können. Bis zuletzt nahm er Anteil an der größten Science-Fiction-Serie der Welt.

Seine Beisetzung findet im engsten Familien- und Freundeskreis in Oldenburg statt. Für diejenigen, die sich von ihm verabschieden wollen, hat die PERRY RHODAN-Redaktion ein elektronisches Kondolenzbuch eingerichtet.

Wer sich vorab online von Robert verabschieden möchte, kann dies hier tun:

http://www.perry-rhodan.net/kondolenz/cgi-bin/index?page=1

Jagd auf den Weltraumeroberer!

Nachdem wahrscheinlich schon alle Welt das 2500ste Perry-Rhodan-Heft ergattern konnte, ist es nun endlich auch mir gelungen, einer Ausgabe habhaft zu werden.

Aber, o meine Freunde, einfach war dies nicht!

Erst beim fünften Laden im Stadtgebiet war meine Suche von Erfolg gekrönt. Und ich spreche hier nicht von irgendwelchen kleinen Klitschen, sondern von gewöhnlich eigentlich ganz gut sortierten und nicht gerade kleinen Zeitschriftenhändlern.

Allein, jedesmal, wenn ich mein Anliegen vortrug, erntete ich verwunderte Blicke aus großen Kulleraugen. Die Reaktionen reichten von “Perry Rhodan? Watt is datt denn?” bis zu einem urtümlich kölschen “Heftromänchen? Hammer ned!”

Manches war früher eben doch besser. Da bekam man das Lesefutter seiner Wahl wirklich überall und egal, wo man hinging, man konnte sich sicher sein, ein reichhaltiges Heft-Sortiment von Grusel bis Sci-Fi vorzufinden.

Fündig wurde ich schließlich in der Bahnhofsbuchhandlung des Kölner Hauptbahnhofs!

Achja, zum Heft selbst: Noch habe ich es nicht gelesen. Die Hatz hat mich doch zu sehr ermüdet, aber gewiss werde ich hier den ein oder anderen geschmackigen Kommentar absondern, wenn ich meine Lektüre beendet habe 😉

GarchingCon 8 – 17. – 19. Juli 2009

Alle zwei Jahre findet in München-Garching, organisiert vom Perry Rhodan-Stammtisch »Ernst Ellert« München und dem Perry Rhodan Online Club e.V., der sogenannte GarchingCon statt, diesmal sogar passend als Jubiläumscon zum 2500sten Abenteuer unseres beliebten Weltraumeroberers Perry Rhodan.

Natürlich gibt es auch diesmal wieder eine Liveberichterstattung, so dass sich auch die Daheimgebliebenen über das bunte Treiben informieren können.

Der Kommissar wird in diesem Jahr leider nicht dabei sein, wünscht aber aus seiner gemütlichen Denkerklause allen Anwesenden viel Spaß. 😉

RAGNARÖK

James C. Bristol, gezeichnet von Ralf Schuh

Ein wenig untergegangen im Trubel der vergangenen Tage ist die folgende Nachricht:

Endlich sind mit “DER ERSTE RITTER” und “RAGNARÖK” die finalen Episoden der sagenumwobenen Serie um James C. Bristol online.

Wer denn dieser James C. Bristol nun ist, mag sich der ein oder andere Flutsch-Film-Fan nun fragen.

James C. Bristol war die Hauptfigur der Fanzine-Serie “BRISTOL – THE DEMONDESTROYER”. Diese erschien von Mai 1996 bis Januar 1998 und wurde gemeinschaftlich herausgegeben von der DWARF STORY PRODUCTION und dem PHANTASTIK CLUB GUY NELSON.

BRISTOL wurde erdacht vom Kommissar, einem gewissen Paunaro Schmitt und Ralf Zimmermann und war die offizielle Fortsetzung der von 1986 – 1991 erschienenen Fanzine-Serie WARLOCK – DER DEMONENZERSTÖRER von Ralf Zimmermann, Winfried Brand, Ralf Schuh und dem Kommissar.

Alle weiteren Infos über den PHANTASTIK CLUB GUY NELSON, die DWARF STORY PRODUCTION sowie sämtliche Episoden der Serie zum kostenlosen Download findet ihr unter www.demondestroyer.de.

Wer ist dieser Kommissar Lehmann überhaupt?

Der schwer gebeutelte Kriminalhauptkommissar Lehmann ist – gemeinsam mit seinem Kumpel, dem Reporter-Ass Martin Faust – eine der Hauptfiguren einer Serie vornehmlich in Kòln angesiedelter Grusel-Romane aus meiner bescheidenen Feder. Arbeitstitel dieser kleinen Reihe ist “DER PARA-BULLE”. Der erste Band der aufregenden Abenteuer erschien im Februar 2008 im Romantruhe-Verlag als Geister-Schocker Band 61 unter dem Titel DÄMONEN IN KÖLN.

Geister-Schocker 61

Teil 2 und 3 mit den Arbeitstiteln “SCHREIE AUS DEM HEXENTURM” und “DIE LEICHEN-KLINIK” wurden soeben abgeschlossen. Weiteres hierzu demnächst… 😛

Eine genaue Aufstellung meines bescheidenen literarischen Schaffens und sonstiger absurder Aktivitäten findet sich unter www.elefantenmike.de.