Neu: John Sinclair – Band 1851: “Dreizehn Seelen für den Satan”

Seit heute im Handel ist Band 1851 der “John Sinclair”-Serie. Dieser Roman stellt insofern eine Besonderheit dar, da er zum ersten Mal seit Jahrzehnten nicht aus der Feder von Jason Dark stammt. Dieser war bedauerlicherweise durch persönliche Umstände nicht in der Lage, einen Roman abzuliefern.
Ich hatte die Ehre, ihn für diesen Band vertreten zu dürfen, worauf ich durchaus stolz bin.

“Mike Dawson glaubte, den Klauen der Justiz entkommen zu sein. Nach seiner Flucht aus dem Stanford Hill Prison, sah er die Freiheit vor sich liegen. Doch ganz andere Klauen warteten auf ihn und schon bald wünschte er sich zurück in die Sicherheit des Gefängnisses. Denn jetzt gehörte er zu den: Dreizehn Seelen für den Satan!”

Klingt das spannend? Ich wills doch schwer hoffen … Und jetzt hurtig zum Zeitschriftenhändler eures Vertrauens!

Hackepeter – ein Wintermärchen!

“Den griesgrämigen Herrn Brockmann verschlägt es auf der Flucht vor dem Schneeregen in ein Haus, wo man ihm eine schmackhafte Mahlzeit serviert. Als er es wieder verlässt, ist er sehr viel glücklicher …”

Soweit der Inhalt der absonderlichen Story.

Der Kölner Künstler Bjoern Candidus und ich haben uns entschlossen, zum Weihnachtsfest 2013 diese illustrierte Kurzgeschichte kostenlos in die Welt hinauszuschicken.
Wir wünschen viel Vergnügen und eine fleischige Weihnacht!

Hier geht es zum Download!

Hackepeter

Neu: Vampir Gothic 18 – “Das Nest der Zhi”

Brandneu erschienen ist Band 18 der Vampir-Gothic-Serie mit dem Titel “Das Nest der Zhi”. Mit diesem Buch beginnt ein neuer Sechsteiler, sodass es sich hervorragend für Neueinsteiger eignet. Der Roman wurde verfasst von Michael Breuer und Margret Schwekendiek.

Die Bedrohung durch die Madonna der Schatten und ihre unheimlichen Priester ist gebannt. Die ursprüngliche Realität wurde wieder hergestellt. Doch hier warten immer noch zahlreiche ungelöste Probleme auf Magdalena ›Alena‹ Labastida und Elmar Fuchs. Europa hat nach wie vor mit den Folgen der Vampirplage zu kämpfen und auch das Schicksal des vom Untergang bedrohten Planeten Opyria ist noch nicht entschieden. Herzog Cardif ist zum Äußersten bereit, um sein Volk zu retten. Deshalb startet er einen gefährlichen Alleingang. Niemand ahnt, dass am anderen Ende der Welt bereits neues Unheil heraufdämmert. In Indien machen Ärchäologen einen geheimnisvollen Fund. Es handelt sich um Das Nest der Zhi.

Hardcover mit Schutzumschlag, ca. 256 Seiten.
Verkaufspreis: 13,95 €
Erhältlich bei den üblichen Verdächtigen oder direkt bei der Romantruhe.

Neu: Professor Zamorra – Band 1014: “Visionen der Angst”

Im Verlagshaus Bastei-Lübbe ist am 09.04.2013 mein neuester Beitrag zur Serie “Professor Zamorra” erschienen. Nach dem großen Jubiläumszyklus rückt nun die Bedrohung durch die Angst wieder stärker in den Fokus.

Während Zamorra in New York dem Vampir Finn Cranston auf der Spur ist, macht man sich in El Paso daran, die Kassette des Blinden Wächters ein weiteres Mal zu untersuchen – mit tragischen Folgen …

Wer das Epos noch nicht sein Eigen nennt, kann es beim Zeitschriftenhändler seiner Wahl erstehen.

Neu: Vampir Gothic 17 – “Splitter der Macht”

Neu erschienen ist der mittlerweile siebzehnte Band der Vampir-Gothic-Serie mit dem Titel “Splitter der Macht”. Es handelt sich um den sechsten und letzten Band aus dem Zyklus “Schatten der Vergangenheit”. Der Roman wurde verfasst von Michael Breuer und Miguel de Torres.

Alena Labastida und Elmar Fuchs haben von Yarden, der sich überraschend auf ihre Seite geschlagen hat, dessen Geschichte und damit auch einen Teil seiner Göttin Kybele erfahren. Doch sie wissen noch lange nicht alles, und wenn es auch gefährliches Wissen gibt, ist Nichtwissen oft noch gefährlicher. Unaufhaltsam treiben die Geschehnisse ihrem Höhepunkt entgegen, der finalen Auseinandersetzung mit der Madonna in deren Hauptstadt Claudiara / Köln. Werden die Freunde in der Lage sein, Kybele zu bezwingen? Und werden sie einen Rückweg in ihre eigene Wirklichkeit finden?

Der vorliegende Roman ist der letzte Band, an dem Miguel de Torres mitgearbeitet hat. Mit Band 18 steigt als Verstärkung Margret Schwekendiek ins Team ein. Mit diesem Roman beginnt ein neuer Zyklus, der den Namen “Exodus” tragen wird. Seid gespannt!

Hardcover mit Schutzumschlag, ca. 256 Seiten.
Verkaufspreis: 13,95 €
Erhältlich bei den üblichen Verdächtigen oder direkt bei der Romantruhe.

“RETRONATIV” präsentiert:

Okay, das ist etwas für Kurzentschlossene …

“RETRONATIV der abseitige Filmzirkel” wurde im Februar 2013 gegründet und wird heute in der “Plattforms Gallery” in Köln zur Filmvorführung laden. Gezeigt wird der 80er-Jahre-Klopper “Vamp” mit Grace Jones. Der Kommissar ist ebenfalls vor Ort und wird aus einem seiner Vampir-Gothic-Schmöker vorlesen. Fräulein Atali wird dieses epochale Ereignis filmisch festhalten.
Der Eintritt ist kostenlos. Über Spenden würden sich die Veranstalter jedoch sicher freuen.

Professor Zamorra wird 1000!

Professor Zamorra Band 1000

Im Hause Bastei-Lübbe ist am vergangenen Dienstag Band 1000 der Serie “Professor Zamorra” erschienen, die außerdem zielstrebig auf ihr vierzigjähriges Jubiläum zusteuert. Der Professor ist damit die dienstälteste, noch erscheinende Grusel-Heftromanserie unter der Sonne.
Der Kollege “John Sinclair” aus demselben Verlag startete seine Karriere ja bekanntermaßen als Sub-Serie im “Gespenster-Krimi” und ist daher ein bisschen jünger.
Grund genug also, Sekt und Konfetti rauszuholen!

Ich selbst habe Anno 2004 dortselbst meinen allerersten Roman “Das Mordreptil” veröffentlicht. Mein zehnter Beitrag zur Serie erschien unlängst als Band 997 unter dem Titel “Das dunkle Juwel”.

Band 1000 heißt “LUZIFERS Plan” und ist nicht zuletzt wegen der ausführlichen Zusammenfassung des bisherigen Geschehens hervorragend für Neueinsteiger geeignet. Mit dieser Episode startet ein kleiner Zyklus, der aus einem Zweiteiler und zwei Trilogien besteht.

Im folgenden seien euch ein paar Links aus den letzten Tagen ans Herz gelegt, die sich mit dem Jubiläum beschäftigen:

Deutschlandfunk: Kämpfer gegen die Finsternis
1000 mal Professor Zamorra – 1000 mal Werner Kurt Giesa
und
Interview mit Autoren des Zamorra-Teams

In diesem Sinne – lassen wir die Korken knallen! 🙂

ColoniaCon 2012

In Kürze ist es mal wieder soweit!

Am 26./27.05.2012 findet im Kölner Jugendpark wieder einmal der berüchtigte ColoniaCon statt, zum zwanzigsten Mal übrigens.

Für diejenigen, denen den ColoniaCon kein Begriff ist, sei hier die offizielle Website zitiert:

Der ColoniaCon ist mittlerweile seit fast 30 Jahren eine feste Institution in der Domstadt.

Das größte Science-Fiction- und Phantastik-Treffen Kölns fand erstmals im Jahr 1982 statt. An der Gründung beteiligt war der Autor Achim Mehnert, der auch heute noch zu den Mitveranstaltern unter der Leitung von Chef-Organisator Ralf Zimmermann zählt.

Der Con, der alle zwei Jahre im idyllisch gelegenen Jugendpark gleich oberhalb des Deutzer Rheinufers stattfindet, wird auch in diesem Sommer sicherlich wieder zahlreiche Besucher aus dem In- und Ausland anziehen.

Trotz zahlreicher aufregender Programmpunkte wird aber auch dieser ColoniaCon wieder durch seine lockere Atmosphäre geprägt sein. Denn hier trifft man immer wieder all die Leute, mit denen man sich gerne unterhält.

Besonders dazu geeignet ist die zentrale Theke im Vorraum. Samstag Abend, nach dem Con, findet wieder ein beliebtes Grillen statt, und am Sonntagmorgen gibt es ein reichhaltiges Frühstück.

An der Zahl der illustren Gäste aus dem professionellen SF-Schaffensbereich lässt sich ersehen, dass der ColoniaCon auch bei den Damen und Herren Profis längst zu einer Institution geworden ist, die man nicht verpasst. Bei ihnen kann sich jeder sein Autogramm holen, und man darf sie auch bedenkenlos ansprechen, denn sie beißen nicht. Also bitte keine Scheu, auch wenn man zum ersten Mal einen Con besucht.

Nähere Informationen zum Programm, den Gästen und dem verantwortlichen Team finden sich unter www.coloniacon.eu.

Wer Spaß am deutscher Phantastik und der dazugehörigen Kleinverlags-Szene hat sowie mal wieder die bekannten Kölner Quartals-Irren treffen möchte, sollte unbedingt vorbeischauen. Auch wer den Kommissar kennen lernen möchte, hat dort gute Chancen. Immerhin ist er seit diversen Jahren einer der Mit-Veranstalter dieser spaßigen Begebenheit und auf dem ein oder anderen Programmpunkt vertreten.

Wir würden uns freuen, euch dort zu begrüßen!

Aktuelle Entwicklungen erfahrt ihr auf der offiziellen Website www.coloniacon.eu oder eben hier.