Nostalgische Nasenvampire

1992, als wir noch ganz jung waren, habe ich mannigfaltige seltsame Sachen zu Papier gebracht. Das tue ich freilich heute noch, aber heute rufe ich ein besonderes Highlight in Erinnerung.

Gemeinsam mit einer guten Freundin, der allgemein sehr hochgeschätzten Doro Fonn (Name der Redaktion bekannt), bröselte ich an einer Parodie auf gängige Vampir-Klischees. So wurde EL CONDE NOSULA geboren. Eine Story, deren Held einer der sogenannten Nasenvampire sein sollte.

Gemeinsam machten wir uns Gedanken über die weiteren Protagonisten, darunter den sadistischen Vampyrschlächter Veidt, dessen Hass auf die Blutsauger darin begründet lag, dass diese ihm einst seinen Kühlschrank BAUKNECHT raubten, mit dem ihn eine nicht näher ausgeführte romantische Beziehung verband. Von dem Titelhelden, Graf Vladimir Nosula, dessen Nase sich bei Blutdurst auf enorme Weise vergrößerte, fange ich gar nicht erst an.

Zehn mächtige Episoden waren seinerzeit geplant. Leider erblickte nur die Allererste das Licht der Welt.

An dieser Stelle nun ohne weiteren Kommentar der handgekritzelte Entwurf der Titel-Illustration des ersten Bandes, die einen ziemlich gut darauf einstimmt, was einen auf den folgenden Seiten erwartete.

Manchmal vermisse ich diesen verrückten Scheiß ^^

El Conde Nosula

Kommissar Lehmann

Autor: Kommissar Lehmann

Wenn ihr euch bewegt, sehe ich das!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.