Ramen in 1948

– Atalis Moe Band – Folge 13 –

Heute war das Wetter so pissig das wir uns kurzerhand entschlossen haben nach Yokohama zu fahren. Genaugenommen in das Ramen Museum in Yokohama!

OMG es war das Beste überhaupt! Oben gab es nen Shop wo man verschiedenste Sorten Ramen zum selber machen mitnehmen konnten und einen Schrein für den Ramen Gott! Sicherheitshalber hab ich da ausgibigst gebetet man weiß ja nie. Dort hab ich auch noch Galaxy Ramen gefunden wo hardcore die Königin der 1000 Jahre drauf ist! Das musste natürlich gleich gekauft werden.

Dann konnte man noch eine Etage runter steigen wo man dann in so ein Bahnhofsviertel im Jahre 1948 versetzt wird wo sich eine Ramen Bude an die nächste reiht. Das war so unglaublich super wie es nur in Japan sein kann. Überall wo man hingeht Ramen aus verschiedenen Teilen Japans. Praktisch ein wahrgewordener Traum. Das Beste alle Ramenbuden hatten diese Ticketautomaten davor. Gibts was schöneres als Ramen am Automaten zu ziehen? Es war einfach super ultra gut. Ich hatte ein Tonkotsu Ramen, für die unerfahren sage ich ma besser nich woraus die Brühe gemacht wird, und Fräulein Anne hatte Shoyu Ramen, das sind die wo die Suppe auf Soja basiert.

Meinen letzten Band von Hayate X Blade hab ich dann auch noch gefunden und jetzt machen wir eine kurze Pause und gleich geht es noch weiter nach Ikebukuro.

Atali

Autor: Atali

...mags nordisch-kalt und spielt gern Fangen mit Conan ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.