soba

– Atalis Moe Band – Folge 2 –

So nun sind wir in dem total edlen Hotel angekommen das so teuer is das man nichma internet gratis hat. Gestern angekommen im total pissigen Wetter und dank der kotzigen Organisation gleich ma die Gruppe verpasst die ma kurzerhand ohne uns weg sind.

Kluk wir wir sind haben wir uns dann ma selber aufm Weg gemacht. Wir sind hier in Shinagawa wo es ganz viele Anzugmenschen gibt und eine wohl richende Kläranlage. Allerdings auch den Shinagawa Schrein auf dem weg zum Schrein sahn wir dan auch die Godzillarine auf einem Getränkeautomaten den auch Godzi braucht ihren Dosenkaffee.

Am Mittag dann haben wir es ins Hotelzimmer geschäft und Wunder der Technik das Klo hat einen Sitzwärmer und sprüht einen mit verschiedenen Wasserstrahlen voll.

Abends warn wir dann noch zur rush Hour in Shinjuku was mit sicherheit die vollste Bahn Station der Welt is und warscheinlich auch die größte denn wir gingen km weise unterirdisch bis wir unser Ziel erreichten nämlich die Stadtverwaltung wo bekanntermaßen die Erddrachen ihren Hauptsitz haben.

So heute dann haben wir uns offizell der Gruppe angeschlossen und sahen den Meiji Schrein denn der kluke Mann hat schon zu Lebzeiten beschlossen das er nach seinem Tod als Kami verehrt wird.

Andere Touristen SAchen warn dann nochma Shinjuku, der Tenno Palast vom weiten der Kanon Tempel Asakusa und Ginza. Ginza is maßlos überbewertet.

Japanische Frauen können nich mit Stöckelschuhen gehen und Essen im Izakaya is ziemlich yum wenn man sich nich die Zunge verbrennt und laut Fräulein Anne viel.

Am Automaten sollte man sich jedoch kein Getränk ziehen denn Sesam Tee und Seetang Tee schmecken genauso wie es klingt.

Atali

Autor: Atali

...mags nordisch-kalt und spielt gern Fangen mit Conan ;)

Ein Gedanke zu „soba“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.