Hayate X Blade Vol. 2

Achja ist es nicht unglaublich was die von der Leyen jetzt schon wieder ausgekozt hat, ganz frei nach dem Kleinkind Prinzip, wenn ich es nicht sehe ist es auch nicht da. Wunderbar genau so sollte Politik sein.

Aber zu anderen erfreulicheren Themen, als dem Versagen unserer Politik. Vol. 2 vom besten Manga der Welt ist draußen! Eigentlich gab es den auch schon als ich die Review für den 1. geschrieben hab, aber gut.

Weiter geht es am morgen nach dem Chaos Match und zu unser aller erstaunen stellen wir fest, ja Ayana ist auch nur ein Mensch und auch an ihr ist nicht alles einfach spurlos vorbeigegangen. Ich weiß ich war genauso geschockt wie Hayate. Die eine Hälfte des Bandes beschäftigt sich mit Hayates Zimmergenossin Momoka, warum sie noch keine Partnerin hat und was sie plant dagegen zutun, während sie die ganze Zeit von eine ebenfalls Partnerlosen Mitschülerin verfolgt wird, die obendrein noch extrem unheimlich ist. Der andere Teil beschäftigt sich mit dem Sportfestival. Alles in allem die Handlung kommt langsam ins Rollen.

Höhepunkt sind auch diesmal wieder die total bescheuerten Charaktere und der total überdrehte Humor. Es werden neue Charaktere eingeführt nämlich auch Momokas Partnerin die einfach nur der Brüller ist und hier und da bekommen wir auch wieder Einblicke in den Schülerrat. Auch Ayanas Zimmergenossin Jun ist mehr zu sehen und das ist wichtig, den sie und Akira aus dem Schülerrat, sind die zwei besten Charaktere.

Fazit: Vol 2 ist sogar noch besser als der Vorgänger und ganz große Unterhaltung!

Atali

Autor: Atali

...mags nordisch-kalt und spielt gern Fangen mit Conan ;)

Ein Gedanke zu „Hayate X Blade Vol. 2“

  1. Hachja, uns’ Zensursula macht schon immer lustige Sachen, wohl wahr… Da fällt einem nichts mehr ein 😉

    Mh, auch dieses Review macht mir wieder einen höchst kompetenten Eindruck. Ganz große Unterhaltung ist nämlich eminent wichtig 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.